Sarah Johnsen

Sarah Johnsen

in D-25917 Stadum

Visagistin & Farbberaterin für einen typgerechten Look!
Ich biete ein individuelles und typgerechtes Make-up & Hair-Styling, auf Wunsch mit professioneller Farbberatung! Mehr über mich, meine Leistungen und Produkte finden Sie auf www.sarahjohnsen.de Ich komme direkt zu Ihnen nach Hause.

Das schreiben Gäste und Event-Profis über Sarah Johnsen:



Es wurde noch keine Empfehlung für abgegeben


Ihre Meinung zu Sarah Johnsen auf Locam.de:

Empfehlung als Veranstalter
Empfehlung als Gast eines Events
Ihr Name (z.B. "Eva aus Berlin")

Ihre Bewertung:
Ihr Text:
Weiterempfehlen:
Sarah Johnsen hat noch keine Locations empfohlen




aktuelle Hochzeitsnews auf Facebook Facebook- und Hochzeittwittern Twittermeldungen



Facebook Eintrag
02. Mai 2014 - 12:49 Uhr - von

BESTE ! \u2665



Facebook Eintrag
17. April 2014 - 11:38 Uhr - von



Das frühe aufstehen um 04:00 Uhr hat sich gelohnt ! :) danke an euch zwei wunderbaren \u003C3 Jan Langmaack Fotografie & Journalismus und sarahjohnsen.de \ud83d\ude0a



Facebook Eintrag
17. April 2014 - 09:44 Uhr - von



Wenig Schlaf und das Klingeln des Weckers um 4 Uhr morgens können sowohl beim Model, wie auch beim Fotografen Spuren hinterlassen... mit Model: Lina Thomsen und Visa: sarahjohnsen.de



Facebook Eintrag
08. April 2014 - 09:16 Uhr - von



Auf vielfachen Wunsch gibt es hier jetzt das Rezept zu meinen Shooting-Keksen - eigentlich handelt es sich um das Korinthen-Plätzchen-Rezept meiner Oma, das ich leicht erweitert habe. ;)

Ihr braucht:
375g Butter oder Margerine
250g Zucker
2-3 Hände Korinthen (oder wie ihr mögt - kann man auch weglassen ;))
1 Ei
-> diese Zutaten erstmal ordentlich cremig rühren

dann 500g Mehl + 1 Packung Backpulver + 1 Prise Salz vermischen und zu dem anderen Teig dazugeben und vermengen

Das ist das Grundrezept - meine Oma hat den Teig dann einfach auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und mit einem Teigroller in Quadrate ausgerollt.

Ich gebe ganz gerne noch etwas Vanillezucker oder auch Vanille-Aroma hinzu.
Den Teig lasse ich in der Schüssel und steche mit 2 Teelöffeln wallnussgroße Kugeln ab und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Aber ich nehme nicht den ganzen Teig. Erstmal nur einen Teil. Unter den restlichen Teig mische ich dann nach und nach andere Dinge wie z.B. Kokosraspeln, Kakao, Erdnüsse, Haferflocken etc... ganz nach Lust und Laune, so dass man am Ende verschiedene Sorten hat!

Wenn meine 2 Bleche voll sind, dann schiebe ich alles in den auf 150 Grad (Umluft) vorgeheizten Backofen und warte 20-30 Minuten - je nachdem, wie dick die Kekse sind und wie gebräunt ich sie haben will. ;)

Ich liebe diese Kekse. Sie sind super schnell und absolut köstlich - Omis haben es einfach drauf! ;)

Falls ihr die Kekse nachbackt, schreibt mir doch, was für Keksvariationen ihr davon noch so ausprobiert habt! Ich glaube, ich muss einen Teil demnächst mal mit Nutella oder Erdnussbutter versuchen... :)